Die Villa des Schiffbauers

Als technischer Direktor der gegenüber liegenden Werft ließ der Ostpreuße Robert Mundt 1923 die Villa erbauen, die noch heute seinen Namen trägt. Beim Schiffsbau-Studium in Danzig hatte er Franz Schellenberger, den Spross einer Wörther Schiffswerft-Dynastie kennengelernt, der den Studienkollegen an den Untermain holte.
 
Robert Mundt war zweifellos ein energischer Zeitgenosse, der zudem im Ruf stand, das Leben in vollen Zügen zu genießen. In diesen Jahren besaß die Villa für viele Erlenbacher den Nimbus der Unnahbarkeit.
 
Der Öffentlichkeit erstmals zugänglich wurde die Villa, als sie im Besitz der Stadt Erlenbach war. Sie wurde zu Repräsentationszwecken und in Verbindung mit dem Städtischen Weingut für Veranstaltungen rund um den Wein genutzt.
 
Das Erlenbacher Ehepaar Andrea und Norbert Klein erwarb die Villa 1999 von der Stadt Erlenbach. Bis Juli 2012 stand sie zusammen mit Park und Gewölbekeller den Gästen für unvergessliche Stunden bei Familienfeiern, Hochzeiten, Geburtstagen und Firmenveranstaltungen offen.
 
Für diesen Zweck wurde dem Haus behutsam und mit Liebe zum Detail viel von seiner Dunkelheit ausgetrieben. Zwar gibt es noch schöne Holzvertäfelungen, doch im Herren- und Speisezimmer haben sanfte Vanilletöne dunkles Braun abgelöst. In Zusammenarbeit mit dem Standesamt der Stadt Erlenbach fanden im Erker der Villa Mundt romantische Standesamtliche Trauungen statt.

Kinderbuch Fridolin

20,00 

Die liebevoll illustrierte Geschichte erzählt das abenteuerliche Erlebnis der Kinder von der Insel NILODIRF mit Fridolin, dem schönen, großen Fisch.

Mehr sei hier nicht verraten, um die Spannung aufrecht zu erhalten!

Für Kindergartenkinder zum Vorlesen, für Grundschüler zum Selbstlesen und für erwachsene Kinder zum Schmunzeln.

Im Anhang alle Originalbilder in einer kleinen Galerie.

28 Seiten mit handgemalten Bildern in ansprechenden Farben hochwertig gedruckt als Softtouch-Kinderbuch.

Artikelnummer: FR2020 Kategorie:

Von

Mein Name ist Andrea Klein, Jahrgang 1961. Ich bin verheiratet, Mutter von zwei Söhnen und begeisterte Omi. Aufgewachsen in einem kleinen Familienhotel/Restaurant, wurde ich Hotelfachfrau und war 13 Jahre selbständig.

Mit 53 Jahren bekam ich die niederschmetternde Diagnose Morbus Parkinson und musste meinen Beruf aufgeben. In dieser Zeit entdeckte ich meine Leidenschaft für das Malen.

Meine Krankheit schritt fort und ich akzeptierte zwar die Symptome, die meinen Alltag extrem einschränkten, nicht jedoch die Aussage „unheilbar“. Ich probierte neben der schulmedizinischen Behandlung so ziemlich alles aus, was zumindest Besserung versprach.

2019 fand ich einen Neurologen, der mir mit einer speziellen Akupunkturmethode zu einem neuen Leben verhalf. Mir geht es wesentlich besser und dafür bin ich unendlich dankbar.

Im Mai 2020 malte ich ein Bild mit einem großen Fisch, einige Wochen später träumte ich die Geschichte dazu und fand, dass es ein Kinderbuch für meine Enkel werden könnte.

Mit Hilfe meiner Familie entstand das Buch „Fridolin, der schöne, große Fisch“.

Für

Von Anfang an wollte ich das Buch für einen guten Zweck verwenden und fand mit der Aktion Mainherz eine Organisation, die ich sehr gerne unterstützen wollte.

Unter vielen anderen konnte der 9-jährigen Larissa ein Assistenzhund finanziert werden und die Eltern des kleinen Elias, der mit offenem Rücken geboren wurde, wird eine aussichtsreiche Therapie im Ausland für ein Jahr bezahlt.

Bis heute konnte ich bereits 3.500 € aus dem Erlös der Bücher überweisen und freue mich weiterhin über jedes verkaufte Buch!

Herzlichen Dank!

Andrea Klein

Sie sind ein Kindergarten, eine Einrichtung oder eine andere Organisation?

Für Sie besteht die Möglichkeit, das Buch zum Selbstkostenpreis von 10 € bei mir zu erwerben und für 20 € zu verkaufen. Der Erlös kommt dann Ihrem Zweck zugute.

Falls Sie Interesse haben, schreiben Sie mir gerne eine Mail an andrea.klein@villa-mundt.de

Transparenz

Ich möchte mit dem Buch keine Gewinne erzielen, sondern lediglich kostendeckend arbeiten und den Erlös dazu verwenden, Menschen zu helfen.

Deshalb habe ich mich auch gegen einen Verlag entschieden und möchte auch bei dem Preis transparent sein.

20€

Verkaufspreis

=

10€

Spende

+

10€

Selbstkosten

Druck, Onlineshop, Buchhaltung, ..